Wege zur Erschließung der Welt


Bildung – Arbeit – Kultur Bildung ist mehr als schulisches Lernen, aber schulische Bildungswege stehen im Kindes- und Jugendalter im Mittelpunkt. Die intensive Begleitung der Bildungswege liegt uns sehr am Herzen. Dafür entwickelten wir ein differenziertes System der Lernhilfen. Auf weitere Bildungsmöglichkeiten wird höchsten Wert gelegt. Das Kennenlernen von Literatur, Kurse in Philosophie oder Besuche von Ausstellungen und Vorträgen bis hin zu Bildungsreisen in andere Länder usw. all dies umfasst unser Bildungsangebot. Arbeit ist ein unverzichtbares Gut und eine wichtige Voraussetzung für die soziale Absicherung des menschlichen und gesellschaftlichen Lebens. Deshalb fördern wir arbeitserzieherische Möglichkeiten innerhalb des Institutes in den Bereichen Handwerk, Wohnungs-, Garten- und Landschaftsbau und bereiten die jungen Menschen frühzeitig auf eine berufliche Orientierung vor. Kultur ist eine unerschöpfliche Quelle positiver Anregungen, Einsichten, Inspirationen und Gefühle. Die Menschen brauchen sie wie die Luft zum Atmen. Theater, Tanz, Malen und Musik sind zentrale Bereiche der Betätigung im Institut. Nehmen die Kinder und Jugendliche aktiv an dem kulturellen Leben teil, erschließen sich ihnen neue ‚Welten‘. Die guten Erfahrungen der letzten Jahre haben uns zur Gründung einer Theaterschule bewegt. Sie befindet sich im Entstehungsprozess und ermöglicht sowohl allen Institutsangehörigen als auch Kinder und Jugendlichen von außerhalb (z.B. Stadtteil) die Teilhabe. Namhafte Kulturschaffende und Künstler aus den Bereichen Theater, Tanz und Gesang unterstützen uns bei diesem Anliegen.
[Startseite] [weiter] [zurück] [Kontakt]
Institut für Heilpädagogik und Erziehungshilfe